Größen von Piercingschmuck

Messe deinen Piercingschmuck aus

Wenn du nicht ganz sicher bist, welche Größe du für dein Schmuckstück brauchst, haben wir hier ein nützliches Werkzeug für dich. Das einzige was du benötigst ist dein aktuelles Schmuckstück und eine Kreditkarte/Versicherungskarte/Führerschein oder was du sonst gerade als Plastikkarte da hast.

Nicht alle Bildschirme haben dieselbe Auflösung, deswegen musst du das Hilfswerkzeug erst einstellen. Halte deine Kreditkarte direkt über das Bild unserer Karte im Bildschirm und ziehe an den Slider so lange bis die beiden Karten dieselbe Größe haben. Wenn beide Größen übereinstimmen, klickst du auf den grünen Button “Kreditkarte einstellen” - danach ist unser Hilfswerkzeug eingestellt und kann dir die richtigen Schmuckmaße anzeigen.

Stabstärke

Bei Bodymod sind alle Maße (Durchmesser, Länge und Drahtstärke) in Millimeter angegeben. Einige andere Webshops geben die Maße in “Gauge” an. Stabstärke oder auch Stabstärke genannt, ist die Dicke des Stabes. Also wenn du z.B. ein Zungenpiercing mit einer Stabstärke von 1,6 mm hast.

Länge

Auch die Länge unseres Schmucks ist in Millimeter angegeben, es sei denn es wird anders direkt in der Beschreibung beschrieben. Die Länge eines Schmuckstücks wird von dem einem Ende zum anderen ausgemessen (innerhalb des Bereiches beider Kugeln). Bei gebogenen Stäben, wie z.B. einem Augenbrauenpiercing oder Bauchnabelpiercing, wird nicht die gesamte Länge des Stabes gemessen, sondern die “Fluglinie” von Kugel zu Kugel. Also immer das sichtbare Stück des Stabes.

Durchmesser

Der Durchmesser ist ein Bestimmungsattribut für gleich mehrere unterschiedliche Begriffe. Am meisten werden die Begriffe Kugeldurchmesser und Stretchdurchmesser in diesem Zusammenhang verwendet.

Es mag vielleicht verwunderlich erscheinen, wenn man bei Kugeln von zwei Zahlen spricht: Durchmesser und Stabstärke. Der Der Grund dafür ist, dass die Stabstärke angibt, welche Kugeln für den Stab geeignet sind. Wird bei der Stabstärke 1,6 mm angegeben, bezieht sich das auf das Gewinde der Kugel. Diese Kugel würde perfekt zu einem Zungenpiercing passen. Ist die Maßangabe nur 1,2 mm, wäre die Kugel zu klein für ein Zungenpiercing, aber bestens für die meisten Labrets geeignet.

Das Wort Stretchdurchmesser erklärt sich fast von selbst. Damit ist der Durchmesser des geweiteten Ohrlochs gemeint. Bei dem Schmuck wird immer die dünnste Stelle ausgemessen, die sich meistens in der Mitte des Schmuckstücks befindet. Es wäre sicherlich wünschenswert, dass die Länge angegeben wird (Länge/Höhe/Breite), aber da die meisten Größen stark varieren, je nachdem wie groß der Durchmesser ist, ist es schwer die Länge bei unseren Plugs, Tunnel und Tapern anzugeben. Du kannst uns jedoch gern kontaktieren, wenn du mal die Länge von einem speziellen Schmuckstück wissen möchtest.
Unten haben wir nochmal visualisiert, was wir oben beschrieben haben.

Unter den Bildern kannst auch mehr über die Standardgrößen der verschiedenen Piercings lesen

Länge

Stabstärke

Kugeldurchmesser

Länge

Stabstärke

Kugeldurchmesser

Kugeldurchmesser

Stabstärke

Länge

Durchmesser

Stabstärke

Kugeldurchmesser

Durchmesser

Stabstärke

Kugeldurchmesser

Durchmesser

Daumenregel

Es gibt einige Standards bei Piercings, z.B. dass alle Piercings im Kopfbereich eine Stabstärke von 1,2 mm haben. Abgesehen von Zungenpiercings mit 1,6 mm Standardmaß. Diese Standards treffen aber nicht immer 100% zu, da einige eine dickere Lippe haben als andere und somit ein Lippenlabret von 1,6 mm statt 1,2 mm benötigen. Dasselbe gilt auch bei Augenbrauenpiercings. Einige benötigen dort 1,6 mm, auch wenn das Standardmaß 1,2 mm ist.

Hier findest du die typischen Standardmaße (S= Stabstärke und L = Länge:

  • Zungenpiercing: S: 1,6 mm. L: 16 mm.
  • Bauchnabelpiercing: S: 1,6 mm. L: 10 mm.
  • Lippenpiercing: S: 1,2 mm. L: 8 mm.
  • Augenbrauenpiercing: S: 1,2 mm. L: 8 mm. - 10 mm.
  • Nasenpiercing: S: 1,0 mm. L: 8 mm.
  • Brustpiercing: S: 1,6 mm. L: Abhängig von der Nippelgröße